Fortbildungen

Drei aus Sieben - Weiterführung der BNE-Weiterbildung der HNE Eberswalde

 

Wer in der Bildung für nachhaltige Entwicklung erfolgreich arbeiten will, muss einen großen Werkzeugkasten parat haben. Und er muss nachweisen können, dass er sein Handwerk versteht! Spezielles Wissen in Sachen Nachhaltigkeit, die fundierte Anwendung von Methodik und Didaktik aber auch ein sicheres Auftreten vor verschiedenen Zielgruppen sind unerlässliche Werkzeuge. Bis aus einer Idee ein gebuchtes BNE-Angebot wird, muss man sich zusätzlich noch in der Werbung beweisen. Und gerade hierbei wird es immer wichtiger, die Qualität der eigenen Angebote auch transparent darstellen zu können!

Jetzt gibt es die Weiterbildung, die Ihnen hilft, Ihren Werkzeugkasten professionell zu füllen und Ihr Können mit einem BNE-Zertifikat der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde nachzuweisen. Die Hochschule bietet hierzu in Kooperation mit der ANU Brandenburg und dem venrob drei Qualifizierungsmodule an, bei denen Kompetenzen und Wissen für eine erfolgreiche Arbeit als BNE-Bildungsakteur vermittelt werden.

Die Resonanz bisheriger Teilnehmer*innen ist durchweg positiv. Unter Ihnen waren Einsteiger, die erst in der BNE arbeiten wollen aber auch Mitarbeiter von großen Einrichtungen, wie dem WWF oder dem EJB, die schon länger in der außerschulischen Bildung aktiv sind.

Interessenten können sich ab sofort für die Weiterbildung anmelden.

Folgende Inhalte werden in den Modulen behandelt:

Modul 1 — Pädagogische Grundlagen der BNE (13.-14. Januar 2017)


- Historische Entwicklung und aktueller Stand von BNE
- Einordnung von Umweltbildung, Globalem Lernen und politischer Bildung in den Kontext von BNE
- Vorstellen wichtiger Akteure und Aktionen im Bereich BNE
- Einführung in Grundlagen von erfolgreichen Lernprozessen und guter Bildung
- Klärung der Begriffe Methodik / Didaktik und deren Verhältnis zueinander
- Grundlagen zur Erarbeitung eines Bildungskonzeptes nach BNE-Kriterien

Modul 2 — Erarbeitung eines Bildungskonzeptes nach BNE-Kriterien (9.-11. Februar 2017)


- Vorstellen von Beispielkonzepten
- Vorstellen geeigneter Themen für BNE-Angebote
- Vorstellen und Ausprobieren einzelner Methoden aus den Bereichen Umweltbildung und Globales Lernen
- Beginn der Erarbeitung des eigenen Bildungskonzepts

Modul 3 — Präsentation von Bildungskonzepten (9.-11. März 2017)

- Präsentation der ausgearbeiteten BNE-Bildungskonzepte vor den anderen Teilnehmern und Referenten
- Bewertung der Bildungskonzepte anhand der BNE-Qualitätskriterien mit individueller Bewertung jedes Konzepts
- Hinweise zur Optimierung der Bildungskonzepte
- Vorstellen und Ausprobieren einzelner Methoden aus dem Bereich der Erlebnispädagogik

DozentInnen: Prof. Dr. Heike Molitor (Lehrstuhl Umweltbildung /BNE — HNE Eberswalde), Sebastian Zoepp (BNE-Dozent — Spreescouts), Andreas Ende (Referent Globales Lernen)

Preis: 575,00 €/ ermäßigt 525,00 €

(Ermäßigung bei Nachweis für Studierende und Mitlgieder der ANU und des VENROB) 


Enthaltene Leistungen: Kursgebühr, Unterkunft und Vollverpflegung für alle Module, Arbeitsmaterial, Teilnahmezertifikat der HNE EberswaldeVeranstaltungsorte: Bildungszentren in Brandenburg

Anmeldungen sind ab sofort möglich!

 

Weitere Informationen / Voranmeldung: Prof. Dr. Heike Molitor (hmolitor@hnee.de).
 

Anmeldung

HNEE_Flyer3aus7-2017_print.pdf

711 K

Wildnispädagogik-Lehrgang 2016/2017

Ab 2016 findet der Wildnispädagogik-Lehrgang der Wildnisschule Wildniswissen auch in Drei Eichen statt!

An 6 Wochenenden zwischen 3/2016 und 3/2017 werden Inhalte der Wildnispädagogik vermittelt. Der Lehrgang umfasst ein vielseitiges Selbststudium und kann bei erfolgreicher Teilnahme mit einem Zertifikat abgeschlossen werden.

Infos unter  www.wildniswissen.de oder  www.dreichen.de

NEU: Leute mit guten Polnisch-Kenntnissen können an demselben Lehrgang 2016/17 in Masuren (PL) teilnehmen! Lehrgangssprache ist nur Polnisch! Infos bei Alina Michalik:  http://www.zduchemlasu.pl/dzikie-studia.html

Für Leute, die Interesse an deutsch-polnischen Fortbildungen haben, entwickeln wir z.Zt. einen neuen Lehrgang mit deutsch-polnischem Leitungsteam, der ein Eintauchen in Natur, Kunst, Musik und Kommunikation bieten wird. Gerne Vormerken oder Interesse bekunden unter  charlotte(at)dreichen.de !


Fortbildung Pflanzenpädagogik 2016/2017

Zeiten: Die Fortbildung findet 2016/2017 an sieben Samstagen jeweils von 9 bis 18 Uhr sowie an einem Wochenende mit Übernachtung statt.

Ort: Berlin, Botanischer Volkspark Blankenfelde-Pankow, Blankenfelder Chaussee 5 (ab S-/U-Bhf. Berlin-Pankow, Bus 107, Haltestelle Botanische Anlage) sowie Seminarräume in der näheren Umgebung des Parks.

Termine 2016: 26.03.,  23.04., 21.-22.05., 25.06., 17.09., 8.10. 05.11.

Termin 2017: 18.03.

Kosten: Gesamtkosten 790,- € (760,- € Frühbucherrabatt, bei Anmeldung bis 15.01.16) inklusive Skripte; nicht enthalten sind Verpflegung, Fahrtkosten für Exkursionen in den Volkspark Pankow, Materialkosten, max. 25,- € für Salben, Tinkturen, Tiegel u.a. sind separat zu entrichten

Referentinnen:

- Melanie Vraux, geb. 1973, Dipl. Biologin, Journalistin, Natur-, Erlebnis-, Kräuter- und Wildnispädagogin, seit dreizehn Jahren Geschäftsführerin und pädagogische Leiterin von "Wildwärts",  www.wildwaerts.de , Dozentin an zahlreichen Weiterbildungsinstituten, u.a. Berliner Institut für Frühpädagogi

- Maya Patzke, geb. 1979, beschäftigt sich seit über zehn Jahren mit den Heilkräften der Natur, hat mehrere Heilpflanzenausbildungen absolviert, zuletzt den Meisterkurs bei Susanne Fischer-Rizzi, arbeitet als Naturpädagogin in verschiedenen Waldkinder-gärten und leitet Seminare zum Thema Pflanzen und Naturverbindung

Anmeldung: Maya Patzke, Tel. 0163-58 41 501,  heilpflanzen.berlin(at)gmail.com